Kultur

Max Fleischers Spuren in der Israelitischen Abteilung des Wiener Zentralfriedhofes, Tor 1

Exkursionen
  • Veranstalter:  Jüdisches Institut für Erwachsenenbildung
  • 08.07.2019 , 15:30 - 17:00 Uhr
  • Kursleitung: Franz Linsbauer
  • Kursort: Jüdisches Institut für Erwachsenenbildung, Praterstern 1 , 1020 Wien
  • TeilnehmerInnen: 6 - 20
  • Kurs-Nr. FE19498
  • 1,8 Unterrichtseinheiten
Der Architekt Max Fleischer (1841-1905) ist uns vor allem durch die Schaffung der drei großen Wiener Synagogen in neugotischem Stil und einer Reihe von Wohn- und Geschäftshäusern aber auch Villen bekannt. Auf dem Wiener Zentralfriedhof hat er seiner künstlerischen Begabung in der Grabarchitektur Ausdruck verliehen. Ein Rundgang durch die Abteilung zeigt uns die Vielfalt seines Schaffens bis hin zu seinem eigenen, von ihm selbst entworfenen Mausoleum. Dabei dringt man in die Wirtschafts- und Industriegeschichte Österreich-Ungarns ebenso ein, wie in die Musikgeschichte Wiens. Der Reichtum der Formen und das Bewusstsein der Kulturgeschichte Österreichs begleiten uns auf unserem Weg.



Teilnehmerinfos

Anmeldung und Bezahlung unter jife@vhs.at
Treffpunkt: Wiener Zentralfriedhof Tor 1, Eingang
Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.